Ein Produkt der mobus 200px

SG Oberwil – TSV Frick Damen 1 22:23
(cl/mm) Nach dem abrupten Abbruch der Saison 19/20 im März war die Enttäuschung bei den Frickerinnen gross. Die Aufstiegsspiele in die 1. Liga wären in Reichweite gewesen. Nun also zurück auf Start.

Endlich, Anfang Juni, konnten die Füchsinnen den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Intensiv feilte das Team von Peter Kurz und Michaela Bechtel an den Makeln der letzten Saison. Die Vorfreude auf das erste Spiel nach der 6-monatigen Matchpause war riesig. Der Gegner, SG Oberwil, ist einer der grössten Rivalen im Kampf um den Einzug in die Finalrunde.
Hoch motiviert trafen die Fricktalerinnen in der Sporthalle Therwil 99er ein. Von der ersten Minute an übernahmen die Frickerinnen die Führung, sie konnten innerhalb von zehn Minuten mit einem Vorsprung von 1:5 davonziehen. Während dem Spiel schlichen sich ungewöhnlicherweise in der Fricker Verteidigung einige Fehler ein, dadurch gelang es dem Heimteam den Rückstand zu verkürzen. Mit einem hart umkämpften 4-Tore-Vorsprung (9:13) wurden die Seiten gewechselt. In die zweite Halbzeit starteten die Fricker Damen verhalten, es wurde im Angriff unüberlegt abgeschlossen und in der Verteidigung nicht konsequent zugepackt. Trotzdem konnte immer ein kleiner Vorsprung zugunsten der Füchsinnen gehalten werden. In der letzten Viertelstunde wurde die Partie zunehmend hektischer und war beidseitig geprägt von etlichen Zeitstrafen. Zwei Minuten vor Schluss gelang dem Heimteam aus Oberwil das erste Mal im Spiel der Ausgleich zum 22:22.
Es folgte eine nervenraubende Schlussphase. Das Auswärtsteam traf in der 59. Minute zum Führungstreffer. Der darauffolgende letzte Angriff der Oberwilerinnen, konnte durch den starken Siegeswillen der Fricker Verteidigung erfolgreich abgewehrt werden. Somit konnte das Fricker Damen 1 die ersten 2 sehr wichtigen Punkte zum Saisonstart mit nach Hause nehmen.
Das Ziel ist nun aus den Fehlern dieses Spiels zu lernen und in den folgenden Spielen die Leistung stetig zu steigern. Denn für das erste Saisonziel, den Einzug in die Finalrunde, muss jedes Spiel ein Sieg sein. Weiter geht es am nächsten Samstag, 19. September, um 16.30 Uhr mit dem ersten Heimspiel im Fricker Ebnet. Das Damen-1-Team freut sich auf zahlreiches und lautstarkes Publikum.
Foto: zVg

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an