Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Die Lage im Gesundheitswesen im Kanton Aargau hat sich per Ende Mai 2021 entspannt – dies insbesondere aufgrund der reduzierten Bettenauslastung auf den Intensivstationen (IPS). Dabei ist die Anzahl der Covid-19-Patienten gesunken, ebenso in geringerem Ausmass auch die Anzahl der Non-Covid-19-Patienten.Dies teilt das Departement Gesundheit und Soziales in seinem Wochenbulletin mit.

Die Anzahl der Covid-19-Patienten in den normalen Abteilungen ist ebenfalls rückläufig. Seit anfangs Mai sind nur noch vereinzelte Todesfälle zu verzeichnen. Seit dem 8. April 2021 zeigt sich eine zunehmende Abnahme der Covid-19-Fallzahlen.
Auf der Basis eines umfassenden Testkonzepts startete im ganzen Kanton Aargau ab 3. Mai schrittweise das repetitive Testen in Betrieben, Schulen, Pflegeheimen und sozialmedizinischen Institutionen. In der laufenden Woche wurden zirka 27'000 Personen (Vorwoche: zirka 28'000) getestet. Aktuelle Informationen finden sich laufend unter www.ag.ch/coronavirus-rete.

Die Impfkampagne läuft seit dem 5. Januar. Bis zum 17. Juni haben 306'104 Personen die Erstimpfung
erhalten und 199'682 Personen die Zweitimpfung. Bisher wurden 520'225 Impfdosen geliefert. Mehr Informationen unter www.ag.ch/coronavirus-impfung.

Trend (2 bis 4 Wochen)
Der Re-Wert liegt aktuell bei 0.79 (Quelle https://ibz-shiny.ethz.ch/covid-19-re-international/, publiziert am
18. Juni 2021), womit bei unverändertem Re-Wert die Fallzahlen weiter sinken werden.

Vergleich Schweiz/Kantone
Der Tagesbericht des Bundesamts für Gesundheit BAG ist jeweils unter www.covid19.admin.ch als PDF zum Herunterladen verfügbar. Der Wochenbericht des Bundesamts für Gesundheit BAG wird jeweils am Donnerstagmorgen veröffentlicht:

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an