Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Gestern Donnerstagnachmittag, kurz vor 14.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A22 bei Itingen ein schwerer Selbstunfall mit einem Rollerfahrer. Der Lenker verstarb noch auf der Unfallstelle. Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pol) Gestern Donnerstagmorgen versuchte ein unbekannter Mann in Berikon, eine 72-jährige Frau sexuell zu nötigen. Dank heftiger Gegenwehr des Opfers kam es nicht zur Tat und der Mann liess von der Dame ab. Die Kantonspolizei Aargau sucht Auskunftspersonen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pol) Die Geschwister, die am frühen Dienstagmorgen von ihren Eltern tot in der gemeinsamen Wohnung in Frick aufgefunden wurden, sind eines gewaltsamen Todes gestorben. Eine Dritteinwirkung wird gestützt auf die vorliegenden Erkenntnisse ausgeschlossen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(ots) Am Donnerstag, 16. September, ging Bad Säckingen ein Mann mit einer Spielzeugwaffe und einer Bierflasche in den Händen spazieren. Er wurde in Gewahrsam genommen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Viel zu sehen gibt's auf dem Bauernhof. Foto: zVg

(pd) Am nächsten Sonntag, 19. September, findet der Tag der offenen Hoftüren statt. Im Aargau öffnen zwölf Bauernfamilien ihre Türen und heissen die Bevölkerung bei sich willkommen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pol) Das seit einem Bootsunglück vermisste Mädchen konnte am Samstag tot aus der Reuss geborgen werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) «Endlich: Auch im Baselbiet wird Tempo 30 auf Kantonstrassen innerorts möglich. Der VCS beider Basel ist erfreut und verlangt die rasche und unkomplizierte Umsetzung, so dass möglichst viele Menschen vom Strassenlärm geschützt sind. Nachdem sich der Kanton jahrelang gegen dieses Anliegen gewehrt hat, scheint auch dank den neuen Vorstehenden der BUD und SID dies nun möglich.» Dies erklärt der VCS beider Basel in einer Medienmitteilung.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(pd) Mehrere Gemeinden haben für einzelne Streckenabschnitte ihrer Kantonsstrassen Tempo 30 beantragt. Durch punktuelle Tempoanpassungen sollen der Strassenlärm reduziert und die Sicherheit der Zufussgehenden erhöht werden, wo kein Trottoir existiert. Der Regierungsrat ist grundsätzlich für eine Beibehaltung der generellen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auf Kantonsstrassen. Dennoch soll künftig eine Tempoanpassung möglich sein. Nach Anhörung der Verkehrsverbände, konzessionierten Transportunternehmungen und dem Verband Basellandschaftlicher Gemeinden hat der Regierungsrat die Kriterien definiert.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Weil ein Autolenker die Augen auf dem Handy statt auf der Strasse hatte, kam es zur Frontalkollision dieser beiden Fahrzeuge. Foto: Polizei

(pol) Am Mittwochabend, 15. September, kurz vor 19 Uhr, geriet ein Personenwagenlenker beim Schreiben einer Nachricht auf die Gegenfahrbahn der Hauptstrasse in Zunzgen BL und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Eine Person wurden dabei leicht verletzt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Forschen für die agrarökologische Zukunft: Auf einem Feld werden im Rahmen des SysCom-Projekts Bodenproben gesammelt. Foto: zvg/P

(lid.ch)  Der von Biovision und der Agropolis-Stiftung vergebene «SHIFT-Preis» zeichnet agrarökologische Projekte aus, die eine nachhaltige Entwicklung fördern und zu einer Transformation der Ernährungssysteme beitragen. Dieses Jahr geht der Preis an ein agrarökologisches Forschungsprojekt des Schweizer Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL), dessen Hauptsitz sich in Frick befindet.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Ein kleiner Rundgang mit Stadtammann Franco Mazzi (links), Oberbürgermeister Klaus Eberhardt (Mitte) und Patrick Pauli (rechts) von der Stadtplanungs- und Umweltabteilung rundete den Besuch der Delegation aus Guben-Gubin ab. Foto: zVg

(pd) Im Rahmen ihres Interreg-Projektes «Zwei Rathäuser – eine Eurostadt. 2. Etappe» besuchte Mitte der Woche eine fünfköpfige Delegation der Stadtverwaltungen aus Guben und Gubin die beiden Rheinfelden, um sich über die grenzüberschreitende Kooperation vor Ort zu informieren.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an